Unsere Ziele

Ihre spezifische Prägung erhält die Schule durch das Bildungs- und Erziehungskonzept des kirchlichen Trägers:

Unsere Schule versucht, zur Selbsterziehung zu befähigen. Erziehung zu gegenseitiger Rücksichtnahme und Toleranz sowie zur Selbstdisziplin zugunsten der Gemeinschaft sind uns wichtig.

Die besondere Zuwendung der Erziehenden zum einzelnen Schüler ist nach unserem christlichen Grundverständnis Hauptteil unseres Erziehungskonzeptes.

Der Pflege und Förderung der Gemeinschaft von Schülern, Eltern und Lehrern gilt unser besonderes Bemühen.

Dazu dienen:

  • Klassenelternabende
  • Einzelgespräche
  • Intensive Zusammenarbeit von Elternbeirat und Schulleitung
  • Schulfeste und Schulfeiern
  • Schullandheimaufenthalte der 6. Klassen
  • Skikurse der 8. Klassen
  • Klassenfahrten, Klassenfeiern, Wandertage
  • Orchester, Schulspiel und Musiziergruppen
  • Projekte, Erkundungen, Veranstaltungen

 

Die Schule bietet religiöse Orientierung an durch:

  • Meditation und Gebet vor dem Unterricht
  • Schülergottesdienste zu Beginn und Ende des Schuljahres und im Rahmen der Feste des Kirchenjahres
  • Besinnungstage
  • Aktionen für die Menschen in der 3. Welt
  • Unterstützung von Menschen in konkreter Notsituation
  • Feierliche Gestaltung des Advents