Das Marienheim in Baschenegg

Schon seit dem Jahr 1993 pflegt die Realschule Illertissen den Kontakt zum "Marienheim Baschenegg". Das Heim bei Ustersbach im Landkreis Augsburg ist ein sozialpädagogisches Kinder- und Jugendheim, in dem Kinder leben, die nicht zu Hause wohnen können. Es wurde lange von Schwester Gudrun Reichart OSF geleitet. Auch nach der Übergabe des Hauses in eine weltliche Führung wurden der Kontakt und die Unterstützung weitergeführt.

Jedes Jahr in der Adventszeit besuchen Schülerinnen und Schüler der Johannes-von-La Salle-Realschule Illertissen die Kinder in Baschenegg, die den Besuch schon sehnsüchtig erwarten. Die mitfahrenden Schüler besorgen ein Geschenk für ihr Patenkind und überreichen es am Besuchstag. An diesem Nachmittag verbringen unsere Schülerinnen und Schüler Zeit mit ihrem Patenkind beim gemeinsamen Spielen oder "Ratschen". Oftmals entstehen auch Brieffreundschaften aus diesen Besuchen.

Unsere Partnerschaft erstreckt sich zwar im Normalfall nur auf einen Nachmittag im Advent, aber trotzdem lernen die Schüler viele Leidenswege in kurzer Zeit kennen. Sie nehmen betroffen Anteil an dem Schicksal von Kindern, die von ihren Eltern aus unterschiedlichen Gründen nicht versorgt werden können. Sie spielen unter anderem mit Waisenkindern, die sich auch nach einer Familie sehnen und lernen nebenbei die Notwendigkeit von sozialen kirchlichen Einrichtungen kennen.