Fairtrade AG

Vorstellung der Fairtrade AG

Seit Mitte Oktober 2015 hat sich eine Gruppe von 18 Schülerinnen aus der 7b und 8c zusammengefunden, die als Fairtrade AG an unserer Schule faire Produkte anbieten. Seit Januar 2016 schlossen sich auch zwei Sechst-Klässlerinnen der AG an. Das Produktangebot reicht von Schokolade, Snacks, Tee über Kaffeeprodukte bis hin zu Orangensaft. Erstmals kann dabei der Fairkaufswagen, der der Schule von der Kolpingsfamilie zu Verfügung gestellt wird, durchgehend genutzt werden.

Bereits seit mehr als 10 Jahren werden an der Johannes-von-La Salle- Realschule bereits faire Waren bei verschiedenen Anlässen verkauft. Diese Tradition ging seit 2015 erstmals in eine klassenübergreifende Aktion über.

Diese Aktivitäten an unsere Schule lieferten auch einen Beitrag zur erfolgreichen Bewerbung der Stadt Illertissen zur “Fairen Stadt“. Seit Illertissen den Titel „Faire Stadt“ trägt, verstärkt auch unsere Schule ihre Bemühungen, einen „Faire Schule“ zu werden. Ein Anfang dazu war die Gründung der Fairtrade AG unserer Schülerinnen, die nun regelmäßig faire Produkte anbieten. Auch das Lehrerkollegium ist dabei den Kaffeekonsum auf „faire Füße“ zu stellen.

Zu den regelmäßigen Aktionen der AG zählen:

Die Verkaufsaktion in der Vorweihnachtszeit, bei der als Besonderheit Adventskalender, Nikoläuse und Weihnachtsschokolade verkauft wird. Dieser Verkauf findet während der Pausen und bei den Elternsprechtagen statt. Vor den Faschingsferien wird als zusätzliches Produkt fairer Orangensaft angeboten. Danach setzt sich der Verkauf nach Ostern und am Tag der offenen Tür fort.

Bei der Fairkauf-Aktion geht es darum, gerechtere Arbeits- und Lebensbedingungen für die Menschen aus den Ländern zu schaffen, von denen wir unsere Produkte beziehen. Dazu gehört die Bekämpfung von Kinderarbeit, die gerechte Entlohnung, die Stärkung der Rechte der Bauern und die Schulbildung für die Kinder. Ein Beispiel dazu ist die Schutzengelschokolade, die gezielt Kinder unterstützt, die der Prostitution in ihrem Heimatland zum Opfer gefallen sind und denen ein neues Leben ermöglicht werden soll.

Aktionen im Schuljahr 2015/16:

 

Jahresbilanz:
Insgesamt sind im Schuljahr 2015/16 rund 130 € sind als Erlös durch den Verkauf zusammen gekommen.
Somit haben wir den Betrag für 1 ½ Schafe für eine rumänische Familie zusammen!

Ab den Pfingstferien machen wir Verkaufspause und besprechen unsere neuen Aktionen für nächstes Schuljahr. Unter anderem wollen wir die Auszeichnung als „faire Schule“ beantragen. 

 

 

Update "Faire Schule":

Am 30.05.2016 war unsere erste Sitzung des Fairtrade-Schulteams. Am 16.06.2016 hat Herr Gutter als Schuldirektor den von uns vorgeschlagenen Fairtrade-Kompass unterzeichnet. Damit sind die ersten beiden Schritte auf dem Weg zur Fairtrade-School geschafft!
 

 

Update: Schuljahresbilanz und Bewerbung zur „Fairtrade-Schule“

Auf unserer 2. Fairtrade-Schulteam-Sitzung am Freitag den 22.7. 2016 freuten wir uns bei einem kurzen Rückblick auf die Aktionen des laufenden Schuljahres über den Erfolg. Mit einem Jahresumsatz von 1917,63 € lagen die Einnahmen weit über den Erwartungen.

Dann wurden die Pläne fürs nächste Schuljahr geschmiedet.

Der Verkauf von fairen Waren geht weiter: Regelmäßig werden nun in der Pause fairer Orangensaft, Bananenchips und Doblito Doppelkekse verkauft. Das Angebot wird „solange der Vorrat reicht“ im Sommer durch Chips und im Winter durch „Die gute Schokolade“ erweitert.

Natürlich gibt es auch weiterhin vor Weihnachten, zu Ostern, an den Elternsprechtagen und am Tag der offenen Tür unsere Verkaufsaktionen mit dem erweiterten Angebot im Fairtrade-Wagen. Unsere erste Aktion startet bereits am Ende der zweiten Schulwoche im September, während der so genannten „Fairen Woche“.

Ganz neu bieten wir auch zwischen den Verkaufswochen einen Bestellservice für faire Waren im Klassenzimmer an.

Da wir die Auszeichnung als „faire Schule“ beantragen wollten, gab es noch einige Texte für den „Fairtrade-Schools Blog“ zu schreiben.

Am 3.8.2016 haben wir schließlich unsere Bewerbung dafür abgeschickt.

Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterhin dabei unterstützt!