Fairtrade AG

Anerkennung vom Schulwerk der Diözese Augsburg für den Einsatz der Fairtrade-AG

Die Fairtrade AG freut sich über die Würdigung durch das Schulwerk. Im Rahmen der Vergabe des Petrus-Canisius-Preises reichte die Fairtrade AG ihre Bewerbung ein. Die Johannes-von-La Salle-Realschule schlug das Projekt der Fairtrade AG vor, die fair gehandelte Produkte verkauft, über unfairen Handel aufklärt und eingenommene Gelder an das „Schafprojekt“ von „Brot des Lebens“ spendet. Mit einem Scheck über 500 Euro hat der Vorstand des Schulwerks den Mitgliedern der Fairtrade AG und Frau Breibisch Respekt und Anerkennung für ihr gezeigtes Verantwortungsgefühl und ihre große soziale Kompetenz sowie die geleistete Arbeit ausgesprochen. Der Scheck wird den Sprecherinnen des Fairtrade Schulteams Johanna Botzenhardt und Celin Hörnle sowie der Leiterin Frau Breibisch am 03.07.2017 im Rahmen eines kleinen Umtrunks mit fairem Orangensaft in der Aula der Realschule offiziell überreicht. Der Betrag fließt wiederum in das von der AG unterstützte „Schafprojekt“, für das die Schüler in diesem Schuljahr bereits knapp 400 Euro Spendengelder gesammelt haben.

 

Am 10.07.2017 fand in der Pause im Rahmen eines kleinen Umtrunks in der Realschulaula die offizielle Überreichung des Schecks durch Frau Nodin an die Mitglieder der Fairtrade AG statt. Der ausgeschenkte Orangensaft war eine Spende des Illertisser Weltladens. In einer kurzen Ansprache würdigte Frau Nodin die Verdienste und den Einsatz der Fairtrade AG. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Veranstaltung und genossen den Orangensaft.

                                                                                                                                                                                                           Milena Breibisch

 

 

 

 

 

 

Die Sprecherinnen Johanna und Celin mit der Leiterin Frau Breibisch und die Mitglieder der Fairtrade AG sind stolz auf ihre Auszeichnung.